Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Gerstensaft’

In den USA ist Weizen- oder Gerstensaft als Geheimtip für Sportler und Geistesarbeiter schon länger bekannt – hier spricht man auch vom „green magic“ – einer Überlebensmedizin für das neue Zeitalter. Wegbereiter der „grünen Medizin“, die mittlerweile in allen health shops zu bekommen ist, sind die Ärztin Ann Wigmore und der Ernährungswissenschaftler Victoras Kulvinkas vom „Hyppocrates Health Institute“ in Boston.

Doch unsere „Fast-Food-Gesellschaft isst und trinkt im allgemeinen zu wenig Chlorophyllhaltiges. Ein Energiespender ganz besonderer Art ist der grüne Gerstensaft als Extrakt. Vorteil: er ist stets vorrätig zu halten, also immer griffbereit. um in ein Getränk eingerührt zu werden. Der Hauptbestandteil des Gerstenextraktsaftes ist das Chlorophyll, das auch als „grünes Pflanzenblut“ bezeichnet wird und durch den Prozeß der Photosynthese in den Pflanzenzellen entsteht.

Der Vitalstoffgehalt von grünem Gerstensaft im Vergleich mit anderen Lebensmitteln:

Folsäure

Pantothensäure

Niacin

Chlorophyll

Cholin

Gerstensaft

640

2,48

10,6

1490

260

Kopfsalat

20

0,10

0,2

Spinat

80

0,30

1,0

Bananen

10

0,20

0,5

Orangen

1,0

Lachs

5,0

0,50

20,1

(Auszug aus der Graphik der Research Association/Office of Science and Technology)
Quelle: Gehirn & Gesundheit - Mai 1996
Advertisements

Read Full Post »